Travel the World

Travel blog

WIE KOMMT MAN MIT EINEM GERINGEN BUDGET NACH LAS COLORADAS?

Im schönen Yucatan gibt es einige Sehenswürdigkeiten. Im Folgenden beschreibe ich kurz wie ihr günstig und schnell zu einem der Highlights in den Norden von Yucatan kommt, nämlich den pinken Seen und den Flamingos in Las Coloradas.

Gib mir ein F, gib mir ein L, gib mir ein A, gib mir ein M... FLAMINGOS

Mich führte die Busreise von Palenque/Chiapas erstmal in das schöne und ruhige Städtchen Mérida. Mérida ist neben Valladolid ein schöner Ausgangspunkt um Reisen in die Umgebung zu unternehmen. Das wären z.B. Ausflüge zu einer der zahlreichen Maya Ruinen (bspws. Chichen Itza), zu den unzähligen Cenoten oder zu den Flamingos und den pinken Seen in Las Coloradas. Organisierte Touren zu letzterem Ort sind meist teuer und es ist dennoch recht leicht das Ganze selbständig durchzuführen. Im Folgenden gehe ich kurz auf die Anreise von Mérida als auch von Valladolid ein. Beides ist übrigens auch als Tagestour möglich. Bevor ich auf die angebotenen Touren vor Ort komme beschreibe ich erstmal wie ihr die Anfahrt meistert. Wenn ihr keine Lust auf die ganzen Uhrzeiten und Details habt und denkt „boah Tobi, ich will doch einfach nur über deine blöde langweilige Reise was lesen“, dann springt direkt nach unten, da berichte ich noch ein wenig über meine Erfahrungen :P.

Aber zuerst, checkt diese Cenote aus!!
Und jetzt möchte ich euch die Stadt von Merida vorstellen

Wie komme ich von Mérida nach Las Coloradas?

Von Merida gibt es keine direkte Verbindung nach Las Coloradas. Man muss einen Bus nach Tizimin nehmen und dort umsteigen. Das Busterminal in Merida befindet sich hier:

Von hier gehen fünfmal am Tag Busse. Und zwar um 06:45, 10:00 (auf der Anzeigetafel im Busbahnhof steht zwar 09 Uhr, das ist allerdings eine alte Angabe. Abfahrt ist um 10 Uhr!!) , 12:00, 14:00 und 17:30. Die Busfahrt kostet 180 pesos und dauert circa 2 Stunden. Ich empfehle den Bus um 06:45 oder um 10:00 zu nehmen. Um die Ecke der Busstation gibt es Minibusse welche, sobald gefüllt auch losfahren. Verpasst ihr also die Busse, schnappt euch nen Minibus :).

In der Bushaltestelle in Tizimin verkehren zwei offizielle Busse mit einem kurzen Umweg über Rio Lagartos direkt nach Las Coloradas. Beide benötigen circa 1,5 Stunden, kosten 65 pesos und fahren um 10:30 und 13:00. Sollte man den letzten Bus verpassen kann man auch ein Sammeltaxi nehmen, welches Gegenüber vom Markt abfährt. Hier muss man lediglich warten bis sich dieses füllt.

Wie komme ich von Valladolid nach Las Coloradas?

Hallo Kathedrale von Valladolid 🙂

Auch von Valladolid gibt es keine direkte Verbindung nach Las Coloradas. Man muss erst nach Tizimin fahren. Von Vallodolid ist es der einfachste Weg eines der Sammeltaxis zu nehmen die sich füllen, sobald es genug weitere Insassen gibt. Die Sammeltaxis fahren 1,5 Blocks entfernt vom Parque Principial Francisco Canton Rosado für 60p ab.

In Tizimin kann man dann zum Busterminal gehen und dort den Bus für 65p um 10:30 oder 13:00 nehmen, welcher auch einen Zwischenstop in Las Coloradas macht; oder man nimmt auch hier direkt ein Sammeltaxi gegenüber vom Markt für circa 90p.

Was macht man nun in Las Coloradas?

Kaum kommt man in Las Coloradas an lauern auch schon die ersten Touranbieter auf ihren Motorrädern um euch eine teure Tour anzubieten. Hier solltet ihr nun aufpassen, dass ihr einen fairen Preis verhandelt. Es werden zwei Touren unterschieden. Die erste ist die Tour zu den pinken Seen. Diese macht ihr sowieso eigenständig. Hier zahlt ihr, wenn ihr nicht auf die Aussichtsplattform wollt circa 180 pesos an Eintritt (mit Aussichtsplattform circa 100p mehr) und bekommt eine Führung über circa eine halbe Stunde. Die Führung ist bereits im Preis inkludiert. Um diese Tour zu machen könnt ihr einfach direkt zu dem Eintritt gehen. Zahlt kein Geld vorab an die Motorradfahrer!

Dieser verrückte, wunderschöne Salzsee, WOW

Nachdem ihr die pinken Seen gesehen habt, tolle Fotos geknipst und ein wenig über die Entstehung gelernt habt, könnt ihr nun eine circa 1,5-2 stündige Tour auf den Motorrädern unternehmen. Die Kosten sind circa 200-300 pesos pro Person ohne Bootstour. Es gibt auch die Möglichkeit einer Kombination mit einer Bootstour, welche ich allerdings nicht gemacht habe und euch daher auch keine Preise nennen kann. Die Tour auf den Motorrädern führt euch zu den Flamingos und zwei bis drei weiteren Stops in der wundervollen Natur.

Hello World! Francisca, Jessy und ich
Flamingos, Flamingos und Flamingos!
schöner Strand aber komischer Typ!

Nach einem Aufenthalt von insgesamt circa 2-3 Stunden in Las Coloradas könnt ihr dann wieder den Rückweg antreten. Der letzte Bus von Las Coloradas nach Tizimin verkehrt um 16 Uhr. Alternativ könnt ihr euch auch wieder ein Sammeltaxi nach Tizimin teilen. Von dort findet ihr wieder die gleichen Anschlüsse nach Valladolid oder Médira. Es gibt auch ein paar wenige Unterkünfte in Las Coloradas und man kann auch für eine Nacht hier verweilen. Die meisten Restaurants schließen allerdings spätestens um 21 Uhr. Ich bin mit meinen zwei tollen Travelbuddys Francisca und Jessy für eine Nacht hier geblieben und wir konnten diesen wunderschönen Sonnenuntergang bestaunen.

Alles in allem ein richtig schöner Trip. Wir haben uns mit zwei Tagen ein wenig Zeit gelassen aber es ist definitiv auch entspannt als Tagestrip machbar. Für mich geht es jetzt weiter nach Bacalar, wo ich euch bald über die wunderschöne Laguna von Bacalar, Segeltrips und Stand Up Padelling berichte. Auch habe ich mich entschieden den Juli nach Alaska zu reisen. Mein erstes Reisejahr wird dann vorbei sein und es wird Zeit, das in einem anderen Land zu feiern. Wenn Alaska… dann wohl im Sommer oder? :P.

Hugs and see you soon

Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEDeutsch