Travel the World

Travel blog

Auch das neue Jahr startet in Guatemala – Antigua und der Vulkan Pacaya

So,

nun startet auch das neue Jahr mit einem Blogeintrag meinerseits. Das neue Jahr wurde gebührend in San Pedro La Laguna gefeiert. Nach 2 kurzen Zwischenstops über Nacht in Rio Dulce und Antigua wurde ich am 30. Dezember netterweise von ein paar Freunden aus Guatemala Stadt mit dem Auto in Antigua eingesammelt und auf einem rasanten 4 stündigen drive nach San Pedro La Laguna befördert. Das mein Rucksack allerdings noch in den Kofferraum gepasst hat war in der Tat ein kleines Wunder ;).

Thanks fürs mitnehmen (Andrea, Jessica, Camila, ich und Colocho)

Anschliessend wurden dein ein paar Tage vor Ort verbracht und natürlich wurde auch ordentlich in das neue Jahr angestoßen – Hola 2013.

Guatemaaaaala – Frohes neues Jahr 2013 

Natürlich wurde auch erstaunliches mitten in der Nacht festgehalten. In der Hippi-Stadt San Pedro La Laguna wurde auch der ein oder andere Mensch von der Polizei rauskutschiert. In der Bar “Zoola” war dann gegen 3 Uhr nachts schluss für den Mann im Naturanzug mit Strohhut. Ich denke ein Balken ist bei diesem Bild allerdings nicht notwendig… 😉

Er traf auf wenig Gleichgesinnte 😉

Tja, so verging Neujahr wie die letzten Neujahre auch wieder äußerst schnell und es war eine witzige und schöne Feier im kleinen Guatemala. Zum Abschied von San Pedro La Laguna noch ein kleines Bild – leider liegt dem Ort meine Kamera nicht. Es gibt wirklich enorm schöne Punkte um ein Bild vom See und den umliegenden Vulkanen und Städten zu machen… allerdings brauch man nach letzten Recherchen eine Kamera die ein vernünftiges Akku besitzt. Sollte es jemand nach San Pedro La Laguna schaffen, bittte bitte schickt mir ein paar Bilder!!!! Die werden dann hier im Nachhinein veröffentlicht :).

Lago Atitlan von San Pedro La Laguna

Haha, stattdessen geht es nun weiter mit meinem nächsten stop! Tja, wo bin ich nun? Ich habe mich entschlossen wieder Spanisch zu lernen und zwar in Antigua, da Xela derzeit leider einfach zu kalt ist! Und nun bin ich schon seit 5 Tagen in Antigua. Antigua ist eine sehr alte Stadt (früher war es einmal die Hauptstadt Guatemalas, bis diese nach Guatemala Ciudad umgesiedelt wurde). Heute ist Antigua der Anlaufpunkt für alle Touristen. Antigua ist im Vergleich zum restlichen Guatemala sehr sicher, mit Touristen überschüttet und zudem leider auch sehr teuer! Hier gibt es unzählige Kirchen und alte Gebäude.

Escuela de Chriso – eine der zahlreichen Kirchen

Eine typische Straße in Xela

Antigua ist zudem Anlaufpunkt für viele Guatemalteken aus der Hauptstadt, da es nur circa 40 km von dieser entfernt liegt. Und da ich in Semuc Champey ja einige wirklich nette Guatemalteken kennengelernt hatte, wurde ich auch diesmal wieder hervorragend herumgeführt.

Die bekannte Katze mit dem gebrochenen Fuss und meinem Tourguide Luisa

Tobi und Luisa vor dem bekannten Tor, und zur anderen Seite…

…meine Tourguides mit dem Vulkan Agua im Hintergrund – schöner Ausblick von Antigua

Am nächsten Tag ging es dann mit Anna, welche das Tauchen in den Bay of Islands erfolgreich überstanden hat auf zu dem Vulkan Pacaya, welcher derzeit einer der aktivsten Vulkane der Welt ist. 1956 kam es zum letzten Ausbruch des Vulkans und seitdem besteht wieder eine kontinuirliche Aktivität des Vulkans. Der Vulkan befindet sich allerdings nur auf 2552 Metern und ist deshalb recht leicht zu erklimmen. Nach nur 1 1/2 Stunden Anstieg hat man den Vulkan schon erstiegen und kann Marsh Mallows aufgrund der starken Hitze in die gewünschte essbare Substanz verwandeln.

Vulkan Agua vom Vulkan Pacaya aus

 

Der Vulkan Pacaya

 

Mit Anna auf dem Pacaya – im Hintergrund die Hauptstadt Guatemala Ciudad

ganz schön heiß hier oben – let’s do Marshmallows

Anna in einer Natursauna auf 2500 m Höhe mit tollem Ausblick

Es wurde kälter…

So, wenig geschrieben… aber viele Bilder. Bald verabschiede ich mich wohl aus Guatemala aber das sage ich ja schon seit einigen Wochen. Ich bin gespannt wann ich es wirklich schaffe und ob mein Plan Südamerika ohne Flugzeug zu erreichen auch wirklich in die Tat umgesetzt werden kann. 

 

Ich hoffe ihr seit alle super in das neue Jahr gekommen und wünsche euch das allerbeste,

 

-T

Good night

Leave a Reply

Your email address will not be published.

en_USEnglish