Travel the World

Travel blog

Rio De Janeiro – an impressive city over which Christ watches

Tja,

hier sitze ich nun auf meinem Sofa und mein letzter Tag in Rio De Janeiro neigt sich dem Ende. Morgen um die Zeit sitze ich im Flieger nach Frankfurt/Main, wo ich dann Samstag vormittag eintreffen werde. Aber nun berichte ich ersteinmal über die beeindruckende Metropole Rio De Janeiro und beginne mit einer Lobeshymne über die Azul Brazil Airline welche mich enorm sicher zu einem günstigen Preis vom Norden Brasiliens über Manaus und Sao Paulo bequem und sicher nach Rio De Janeiro in 10 Flugstunden (und zwei-maligem umsteigen) gebracht hat. Der Flug war beeindruckend und kaum in Rio am frühen morgen angekommen stellte ich schon fest wie unglaublich groß Rio mit seinen 6,3 Mio Einwohnern ist.

Blick auf den Zuckerhut von Rio

Rio startete indem ich von Personen schon am Flughafen auf Portugiesisch angesprochen wurde und bis auf zahlen, welche in der Aussprache ähnlich sind wie die Spanischen eigentlich nichts verstand. Ich konnte meist lediglich mit den Worten “no hablo Portugis” antworten. Hauptsächlich versuchte ich also mit meinem bröckelnden Spanisch Auskünfte zu erteilen oder auf Anfragen zu antworten. Ein anderes Problem welches ich in Rio hatte, war dass ich keine Kamera hatte. Das ihr letztendlich Bilder seht könnt ihr Simon aus England verdanken, welcher mir enorm netterweise seine Kamera zur Verfügung stellte. Und weil das so stark war wird Simon in meinem Abschlussblog mit Bild erstmal verewigt…

Selbstshoot von Simon beim beeindruckenden Rockglimbing des Zuckerhutes!

Tja und so ging es mit Kamera auf um Rio zu entdecken… und es ist eine grandiose Stadt! Unter anderem hat es mit dem Zuckerhut und dem Corcovado, worauf sich die berühmte Christus-Statue befindet zwei beeindruckende Aussichtsplattformen, welche zwischen Rio De Janeiro empor ragen. Die Stadt ist quasi drum herum gebaut. Die Christus-Statue gehört mitunter zu den neuen 7 Weltwundern und ein kleines Bild gibt es hier:

Vor der Christus-Statue auf dem Corcovado

Der Blick der Christus-Statue über alle Menschen auf den Zuckerhut

Lago mit dem Blick vom Corcovado

Aber es ist nicht nur die Jesus-Statue oder der Zuckerhut, NEIN Rio glänzt auch durch einzigartige Strände, welche nichteinmal weit vom Center entfernt liegen… wie z. B. Copacabana (um nur einen der vielen zu nennen), welche unglaublich schönen Strand bieten und mit Fussballtoren, Volleyballnetzen, etc. hervorragend ausgestattet sind. Keine Frage also das Brasilianern mit Beachvolleyball oder den ganzen anderen Strandsportarten immer sehr gut bei Olympia abschneidet. Und einige Strände weiter empfangen einen auch schon hohe Wellen und man kann zwischen Haien hinweg ausgelassen Surfen. Das alles bietet Rio durchweg…

Ausblick über den Center

Tja, mir fällt an sich nicht viel ein um Rio zu beschreiben. Rio ist für meine Belange enorm sicher, bietet enorm viele Sehenswürdigkeiten und in meinen 2 vollen Tagen konnte ich vermutlich nur einen Bruchteil von allem ansehen können. Und Rio ist in einem Wort BEEINDRUCKEND!!! Der Caipirinha enthält hier wie ich aus Deutschland kenne KEINEN ROHRZUCKER und schmeckt leider äußerst stark. Rio ist äußerst international und ist meines erachtens schon gerüstet und ein traumhaftes Ziel um sich die Fussballweltmeisterschaft in grandioser Atmosphäre live anzuschauen. Samba habe ich leider nicht getanzt aber wer mich kennt der ist vermutlich auch glücklich darüber, weil so konnte ich mir dabei wenigstens kein Bein brechen oder mich anders ernsthaft verletzen.

Im Hintergrund der Zuckerhut

Tja, mit einigen letzten Bildern von Rio verlasse ich nun Südamerika und freue mich darauf die alten bekannten Gesichter aus der Heimat wiederzusehen. Ich hatte in den letzten 6 Monaten und 19 Tagen eine verdammt geile Zeit und habe enorm viele nette und interessante Menschen kennengelernt.

 

Ausblick über den Center

Brazil 2013

Hasta Luego Amigos

Tobi

Leave a Reply

Your email address will not be published.

en_USEnglish